Dr. Aloys Hüttermann

Aloys Hüttermann studierte Chemie an der Universität Freiburg und legte dort 1997 seine Diplomprüfung ab, die 1998 mit dem Steinhofer-Preis prämiert wurde. Im Jahr 2001 promovierte er mit einer Arbeit auf dem Gebiet der organischen Synthese.

Seine Ausbildung zum Patentanwalt beendete Dr. Hüttermann 2005. Seitdem ist er auch als Vertreter vor dem Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum zugelassen. Seit 2006 ist Aloys Hüttermann zudem als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt zugelassen. 

 

Die Intellectual Property Owners Association (IPO) ernannte Dr. Hüttermann seit 2013 zum Vizepräsidenten des Europäischen Komitees (European Practice Committee), das im Jahr 2014 den Preis als „Komitee des Jahres“ (Committee of the Year Award) erhielt.

 

Dr. Aloys Hüttermann referiert regelmäßig auf nationalen und internationalen Fachtagungen sowie an Universitäten. Seit 2014 engagiert er sich als Lehrbeauftragter an der Hochschule Niederrhein. Im selben Jahr wurde er von der EU-Kommission (GD Binnenmarkt und Dienstleistungen) eingeladen, als Experte an der Workshop-Serie „Economics of IPR Enforcement“ teilzunehmen. 

Aloys Hüttermann ist Autor und Mitautor mehrerer juristischer Publikationen auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes. Außerdem ist er Mitautor des Lehrbuchs „Das Basiswissen der Organischen Chemie“ (erschienen bei Wiley-VCH).

 

Dr. Aloys Hüttermann ist vom iam-Magazin seit 2013 in die "iam 1000" aufgenommen worden.

 

„Seine technischen Fähigkeiten auf dem Biotech- und Pharmasektor sind herausragend.“

 

Seit 2014 listet "Managing Intellectual Propery" Dr. Aloys Hüttermann als einen der "IP-Stars".

 

Dr. Aloys Hüttermann wird vom Juve_Magazin al seiner der häufig empfohlenen Anwälte der Kanzlei Michalski Hüttermann & Partner geführt.