Gerrit Fachinger

Gerrit Fachinger studierte Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Verfahrenstechnik sowie Automatisierungstechnik an der RWTH Aachen und schloss sein Studium 2018 mit der Entwicklung eines digitalisierten Ultraschallprüfprozesses im Rahmen seiner Masterarbeit ab.

 

In seiner darauffolgenden Tätigkeit am Lehrstuhl für Informations- und Automatisierungssysteme für die Prozess- und Werkstofftechnik bearbeitete er mehrere Forschungsprojekte mit namenhaften Unternehmen aus der Prozessindustrie. Vorwiegend ging es dabei um die Themenschwerpunkte Datenanalyse, Prozessoptimierung und Modellentwicklung. Außerdem vermittelte er seinen Studenten im Praktikum Prozessautomatisierung das Sichern, Führen und Regeln von verfahrenstechnischen Anlagen mit kommerziellen Prozessleitsystemen.

 

Schon 2017, als er mit seiner Masterarbeit die Grundlage für eine spätere Patentanmeldung durch sein betreuendes Unternehmen schuf, begann er sich für den gewerblichen Rechtsschutz zu interessieren. Deswegen entschied er sich Ende 2021 für seine Ausbildung zum Patentanwalt in der Kanzlei Michalski Hüttermann & Partner.

 

Gerrit Fachinger wurde 1991 in Bergisch Gladbach geboren und lebt zurzeit in Düsseldorf. Neben Deutsch spricht er auch fließend Englisch und angestrengt Französisch. In seiner Freizeit treibt er gerne Sport, mit einer besonderen Leidenschaft für das Forró tanzen und joggen gehen. Gerne ist er auch wandernd in den Bergen oder segelnd auf dem Wasser unterwegs.