Gewerblicher Rechtsschutz.

Weltweit.

Die Kanzlei Michalski · Hüttermann & Partner mit Standorten in Düsseldorf und München ist eine der führenden deutschen Kanzleien im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes.

Der Fokus bei technischen Schutzrechten liegt bei Patentanmeldungen, Gutachten, der Beratung in Fragen des Arbeitnehmerrechts und insbesondere bei Einsprüchen sowie Nichtigkeits- und Verletzungsverfahren. Zudem verfügt unsere Kanzlei über umfassende Erfahrungen im Designschutz und betreut diverse große internationale Markenportfolios. Neben Direktmandaten aus Deutschland und dem benachbarten Ausland übernehmen wir für Mandanten aus der ganzen Welt die Vertretung vor deutschen und europäischen Ämtern und Gerichten. Besonders geschätzt wird unsere Kanzlei für die hohe Qualität unserer Arbeit, die herausragende Termintreue sowie die ausgeprägte Serviceorientierung.



Mit den Spezialisierungen unserer Anwälte decken wir alle technischen Gebiete ab.

Wir betreuen Sie aber nicht nur in Patentsachen, sondern auch in Marken- und Designangelegenheiten und im Arbeitnehmererfinderrecht sowie bei Lizenzverträgen.


Michalski ∙ Hüttermann & Partner ist seit der Gründung 2006 stark gewachsen.

Wir sind auch weiterhin an herausragenden Persönlichkeiten interessiert – sowohl im anwaltlichen Bereich, als auch in den Service-Einheiten. 


Wir haben Sie neugierig gemacht?

Kontaktieren Sie uns.


Aktuelles


Der Zeitplan für die Einführung des Einheitspatentsystems gilt unverändert

Die Sunrise Period für Opt-out-Erklärungen soll im September 2017 beginnen, um Patentinhabern die Möglichkeit zu geben, ihre Europa-Patente vom Einheitspatentsystem auszunehmen.

 

mehr lesen

10. Rheinisches Biopatentforum

Bitte merken Sie sich schon den Termin für unser zehntes Rheinisches Bio­patentforum vor, welches am 8. Juni 2017 in den Räumlichkeiten unserer Kanzlei stattfinden wird. 

 

mehr lesen

Zeitplan für die Einführung des Einheitspatentsystems veröffentlicht

Durch die Entscheidung Großbritanniens, das Übereinkommen zum Einheitlichen Patentgericht zu ratifizieren, ist das Einheitspatentsystem in greifbare Nähe gerückt und die Vorbereitungen zur Einführung des Einheitspatentsystems sind wieder angelaufen. Gemäß einer Veröffentlichung des Vorbereitenden Komitees des Einheitlichen Patentgerichts wird das Einheitspatentsystem wahrscheinlich sogar im Dezember diesen Jahres starten.

 

mehr lesen

Entscheidung G1/15: Es gibt weder „giftige Teilanmeldungen“ noch „giftige Prioritäten“

Nachdem die Große Beschwerdekammer des Europäischen Patentamts zur Entscheidung G1/15 im letzten Jahr bereits eine „Order“ veröffentlicht hatte, liegt nunmehr die vollständige Entscheidung vor, und um es gleich vorwegzunehmen: Diese bedeutet eine gute Nachricht für Patentinhaber, denn die Große Beschwerdekammer hat das Konzept der „toxischen Priorität“ de facto über Bord geworfen.

 

mehr lesen

Interview zum Einheitspatentsystem auf IPfridays

Im Podcast „IPfridays“, betrieben von Rolf Claessen und Ken Suzan, ist ein Interview mit unserem Partner Dr. Aloys Hüttermann erschienen, in dem er Fragen zum Einheitspatentsystem beantwortet.

 

mehr lesen

Patentseminar 2017 - Das Programm steht

Für unser alljährliches Patentseminar, das am 11. Mai 2017 in den Räumlichkeiten des Industrie-Clubs in Düsseldorf stattfinden wird, haben wir wieder hochkarätige Sprecher verpflichten können.

 

mehr lesen

Patente als wichtiges Mittel zur Unternehmensfinanzierung im Biotechnologiebereich – eine Zwischenbilanz

In den vergangenen Jahren haben Anwälte von Michalski Hüttermann & Partner an zahlreichen IP Due Diligence-Verfahren für verschiedene Biotechnologieunternehmen mitgewirkt. Dabei konnte unsere Arbeit erheblich zu einer Wertsteigerung bzw. Wertschöpfung beitragen. Die folgende Tabelle zeigt einige beispielhafte Deals aus jüngerer Zeit:

mehr lesen

Großbritannien kündigt an, das EPG-Übereinkommen zu ratifizieren

Am 28. November hat die britische Regierung auf der Tagung des EU-Wettbewerbsrats sowie auf ihrer Webseite angekündigt, in Bälde das Übereinkommen über das Einheitliche Patentgericht (EPG) zu ratifizieren. Gleichzeitig will Großbritannien die notwendigen Vorkehrungen treffen, auch nach einem Austritt aus der EU Teil des Einheitspatentsystems zu bleiben.

 

mehr lesen

Das Verfahren G1/16 zu "Disclaimern" vor dem Europäischen Patentamt

Die Große Beschwerdekammer wird sich im Verfahren 1/16 mit Disclaimern beschäftigen, also der Möglichkeit, bestimmte Merkmale, die nicht in der ursprünglichen Anmeldung enthalten sind, negativ auszuklammern, sprich zu „disclaimen“.

 

mehr lesen

Erneute Nennung im JUVE Handbuch

Zum wiederholten Mal wurde die Kanzlei Michalski · Hüttermann & Partner im JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien (Ausgabe 2016/2017) positiv hervorgehoben. 

mehr lesen

Michalski Hüttermann Newsletter


The Rhineland Biopatent Gazette


Einheitspatent und Einheitliches Patentgericht



Düsseldorf

München